Videoüberwachung im Einzelhandel

In Ihrem Geschäft ist eine Videoüberwachung installiert

Wenn Sie  eine Videoüberwachung installiert haben, müssten Sie seit dem Jahre 2001 die Vorschriften des BDSG beachten. (Vorabkontrolle,Datenschutzbeauftragter)

Verschärft wurden die strengen Vorschriften nochmals am 25.5.2018 durch die  DSGVO. Auch die Bußgelder wurden nochmals drastisch erhöht.

  • Haben Sie deutliche Hinweisschilder an den Eingängen/Einfahrten angebracht?
  • Entsprechen die Hinweisschilder den DSGVO-Richtlinien ?
  • Haben Sie eine Vorabkontrolle/Datenschutzfolgenabschätzung gemacht?
  • Haben Sie ein Datenschutzmanagement?
  • Haben Sie Ihre Mitarbeiter umfassend informiert?
  • Haben Sie eine Datenschutzbeauftragten bestellt ?
  • Hat Ihr  Datenschutzbeauftragten die Videoüberwachung kontrolliert?

Wenn Sie nur einmal mit „NEIN“ antworten, müssen Sie jetzt  dringend handeln!  

DSGVO Bußgeldrechner für Videoüberwachung

 

Wir bieten Ihnen eine preiswerte Datenschutz-Analyse für 110€ an

EFDAT prüft  ob Ihre Videoüberwachung  den Datenschutzanforderungen entspricht. So verhindern Sie teure Abmahnungen,Klagen und Bußgelder

Mit Bußgelder, Klagen  und Abmahnungen müssen Sie  spätestens im Jahre 2022  rechnen, wenn Ihre Videoüberwachung nicht der DSGVO entspricht!

Laden Sie hier den Fragebogen herunter und machen Sie Ihre eigene Datenschutz-Analyse.

Hier Klicken: Der EFDAT  Fragebogen für Videoüberwachung im Einzelhandel

In nur 3 Minuten stellen Sie mit unserem Fragebogen fest, ob bei Ihnen ein Verstoß gegen die  DSGVO vorliegt.

Auf Wunsch erhalten Sie danach eine  Erstberatung zum Festpreis von 110€ inkl Datenschutzanalyse und erforderlichen Maßnahmen

Auf dieser Seite können Sie unsere Datenschutzpakete buchen